Zur Breadcrumb springen Zur Schriftvergrößerung springen Zur Suche springen Zum Hauptmenü springen Zum Submenü springen Zum Hauptinhalt springen

Gesundheitsnachrichten

Internet-Trend ASMR jetzt auch im Spa

New York (dpa) - Ein sanftes Flüstern, das Streicheln einer Bürste und ein angenehmes Kribbeln im Hinterkopf: ASMR (Autonomous Sensory Meridian Response) war dank Blogs und YouTube-Kanälen vor allem ein Internet-Phänomen.

Die Methode, mit sanften Lauten wie Rascheln oder leisem Klopfen das Gehirn zu entspannen, wird nun auch in einem Spa in New York angeboten. Die (Flüster-Lodge) spricht von einem persönlichen ASMR-Erlebnis, heißt es auf der Website.

Mitarbeiter rufen demnach mit Alltagsgegenständen ein Prickeln («tingles») im Gehirn hervor. Eindeutige Antworten darauf, warum so viele Menschen auf die minimalistischen Reize anspringen, haben Neurologen, Psychologen und Schlaf-Forscher noch nicht.

Die Nutzung der Inhalte ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine Archivierung der Inhalte ist nicht gestattet. Die Nutzung kann jederzeit untersagt werden. Alle Rechte bleiben vorbehalten.