Cetirizin Hexal
Allergie

Cetirizin Hexal

Tabletten
20 St.
PZN: 01830152

Der Wirkstoff von Cetirizin HEXAL bei Allergien, Cetirizindihydrochlorid, lindert innerhalb einer Stunde nach Einnahme der ersten Tablette die allergischen Symptome. Cetirizin HEXAL bei Allergien kann zur Behandlung der Symptome von Nesselsucht (Juckreiz, Quaddelbildung und Rötung der Haut), chronischem allergischen Schnupfen und Heuschnupfen (Niesen, Nasenlaufen, -jucken, -verstopfung, Rötung und Jucken der Augen, Tränenfluss) eingesetzt werden. Cetirizin HEXAL bei Allergien ist im Allgemeinen gut verträglich.


Cetirizin HEXAL bei Allergien, 10 mg Filmtabletten: Wirkstoff: Cetirizindihydrochlorid. Zusammensetzung: 1 Ftbl. enth. 10 mg Cetirizindihydrochlorid, mikrokrist. Cellulose, Hypromellose, Lactose-Monohydrat, Macrogol 4.000, Mg-Stearat (Ph. Eur.) [pfl.], hochdisp. Siliciumdioxid, Titandioxid (E171). Anwendungsgebiete: Bei Erw. u. Kdr. ab 6 J.: z. Linder. v. nasal. u. okul. Sympt. b. saisonaler u. perennialer allerg. Rhinitis; z. Linder. v. Sympt. b. chron. idiopath. Urtikaria. Gegenanzeigen: Überempf. geg. Inhaltsst., Hydroxyzin od. and. Piperazin-Deriv., schwere Niereninsuff. (Kreatinin-Clearance < 10 ml/min). Nebenwirkungen: Klin. Studien: Schläfrigk., Müdigk., Schwindel, Kopfschm., paradoxe Stimul. d. zentr. Nervensys., Miktionsbeschw., Akkommodationsstör. d. Augen, Mundtrockenh., abnorme Leberfkt. m. erhöh. Leberenzymen sowie erhöh. Bilirubinwerten, Abdominalschm., Übelk., Pharyngitis, b. Kdr. (bis 12 J.): Diarrhö, Schläfrigk., Rhinitis, Müdigk. Erfahrungen seit Markteinf.: Thrombozytopenie, Überempf., anaphylakt. Schock, gesteig. Appetit, Agitierth., Aggression, Verwirrth., Depress., Halluzinat., Schlaflosigk., Tics, Suizidgedanken, Parästhesie, Konvulsionen, Dysgeusie, Synkope, Tremor, Dystonie, Dyskinesie, Amnesie, Gedächtnisstör., Akkommodationsstör., verschwomm. Sehen, Okulogyration, Vertigo, Tachykardie, Diarrhö, auffäll. Leberfkt. (erhöhte Werte f. Transaminasen, alkal. Phosphatase, γ-GT u. Bilirubin), Pruritus, Ausschlag, Urtikaria, Quincke-Ödem, fixes Arzneim.-Exanthem, Dysurie, Enuresis, Harnverhalt, Asthenie, Unwohlsein, Ödeme, Gewichtszun. Warnhinweis: Enth. Lactose. Weit. Einzelh. u. Hinw. s. Fach- u. Gebrauchsinfo. Apothekenpflichtig. Mat.-Nr.: 3/51006911. Stand: 01/2014.


Gemeinsam mit uns auf Erfolgskurs.


Linda Partner

Meine LINDA Apotheke
Hier geht's lang!