Pollival
Allergie

Pollival

Augentropfen
10 ml
PZN: 13748591

Pollival® Augentropfen
Die schnelle Abwehr für die Augen!
stark gegen Heuschnupfen mit Azelastin.

wirkt antiallergisch und entzündungshemmend
Linderung der allergischen Symptome bereits nach wenigen Minuten
frei von Konservierungsmitteln und Phosphaten
hohe Reichweite bei günstigen Tagestherapiekosten
im innovativen COMOD®-System: lange Haltbarkeit dank Keimfreiheit


Wirkstoff:

Azelastinhydrochlorid


Zusammensetzung:

Jeder Tropfen von etwa 30 µl enthält 0,015 mg Azelastinhydrochlorid.


Sonstige Bestandteile:

Natriumedetat, Hypromellose, Sorbitol, Natriumhydroxid (zur pH-Einstellung) und Wasser für Injektionszwecke.


Warnhinweise:

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie Pollival®
Augentropfen anwenden,
- wenn Sie sich nicht sicher sind, dass die Augenerkrankung durch
eine Allergie hervorgerufen wurde. Insbesondere wenn nur ein Auge
betroffen ist; wenn Ihre Sehleistung beeinträchtigt ist; wenn das
Auge schmerzt und Sie keinerlei Symptome an der Nase haben,
liegt eher eine Infektion als eine Allergie vor.
- wenn sich die Symptome verschlechtern oder länger als 48 Stunden trotz der Anwendung von Pollival® Augentropfen ohne bemerkenswerte Verbesserung bestehen bleiben.
- wenn Sie Kontaktlinsen tragen.


Anwendung

Pollival® Augentropfen können zur Behandlung und Vorbeugung von Augenerkrankungen eingesetzt werden, die im Zusammenhang mit Heuschnupfen (saisonale allergische Bindehautentzündung) bei
Erwachsenen und Kindern von 4 Jahren und älter auftreten. Pollival® Augentropfen können zur Behandlung von Augenerkrankungen eingesetzt werden, die durch Hausstaubmilben oder Tierhaare (nicht-saisonale, ganzjährige allergische Bindehautentzündung) bei Erwachsenen oder Kindern von 12 Jahren und älter auftreten. Pollival® Augentropfen sind nicht zur Behandlung von Infektionen des Auges geeignet

Art der Anwendung

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit
Ihrem Arzt oder Apotheker an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Bitte denken Sie daran:
- Pollival® Augentropfen dürfen nur in die Augen eingetropft werden.
Die empfohlene Dosis beträgt:
Augenerkrankungen bedingt durch Heuschnupfen (saisonale allergische Bindehautentzündung):
• Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab 4 Jahren:
Die übliche Dosis ist morgens und abends ein Tropfen in jedes
Auge.
Falls Sie Kontakt mit Blüten-Pollen erwarten, können Sie die übliche
Pollival®-Dosis vorbeugend anwenden, bevor Sie das Haus verlassen.
Augenerkrankungen bedingt durch Allergien (Nicht-saisonale (ganzjährige) allergische Bindehautentzündung):
• Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab 12 Jahren:
Die übliche Dosis ist morgens und abends ein Tropfen in jedes
Auge.
Sollten Sie starke Beschwerden haben, kann Ihr Arzt die Dosis auch
auf bis zu viermal täglich einen Tropfen in jedes Auge erhöhen.
Eine Linderung der Symptome der allergischen Konjunktivitis sollte
nach 15-30 Minuten einsetzen.

Dauer der Anwendung

Nach Möglichkeit sollten Sie Pollival® Augentropfen regelmäßig anwenden, bis Ihre Beschwerden verschwunden sind. Wenden Sie Pollival® Augentropfen nicht länger als 6 Wochen lang an

Hinweis

Wenn Sie eine größere Menge Pollival® Augentropfen angewendet
haben, als Sie sollten
Es ist unwahrscheinlich, dass durch das Einträufeln von zu viel
Pollival® Augentropfen in das Auge Probleme entstehen. Falls Sie sich
deshalb Sorgen machen, setzen Sie sich mit Ihrem Arzt in Verbindung.
Falls Sie versehentlich Pollival® Augentropfen getrunken haben,
nehmen Sie so schnell wie möglich Kontakt mit Ihrem Arzt oder der
nächstgelegenen Krankenhausambulanz auf.
Wenn Sie die Anwendung von Pollival® Augentropfen vergessen
haben
Nehmen Sie Ihre Augentropfen, sobald Sie wieder daran denken und
fahren Sie mit der nächsten Anwendung zur üblichen Zeit fort. Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.
Wenn Sie die Anwendung von Pollival® Augentropfen abbrechen
Falls Sie die Anwendung von Pollival® Augentropfen unterbrechen,
können Ihre Beschwerden erneut auftreten.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben,
wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Gegenanzeigen

Pollival® Augentropfen dürfen nicht angewendet werden,
- wenn Sie allergisch gegen Azelastinhydrochlorid oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels (Natriumedetat, Hypromellose,
Sorbitol, Natriumhydroxid (zur pH-Einstellung) und Wasser für Injektionszwecke) sind.
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie Pollival®
Augentropfen anwenden,
- wenn Sie sich nicht sicher sind, dass die Augenerkrankung durch
eine Allergie hervorgerufen wurde. Insbesondere wenn nur ein Auge
betroffen ist; wenn Ihre Sehleistung beeinträchtigt ist; wenn das
Auge schmerzt und Sie keinerlei Symptome an der Nase haben,
liegt eher eine Infektion als eine Allergie vor.
- wenn sich die Symptome verschlechtern oder länger als 48 Stunden trotz der Anwendung von Pollival® Augentropfen ohne bemerkenswerte Verbesserung bestehen bleiben.
- wenn Sie Kontaktlinsen tragen
Eine Behandlung und Vorbeugung von durch Heuschnupfen bedingten Beschwerden am Auge (saisonale allergische Konjunktivitis) wird
für Kinder unter 12 Jahren nicht empfohlen.
Behandlung von durch Allergien bedingten Beschwerden am Auge
(nicht-saisonale (perenniale) allergische Konjunktivitis) wird für Kinder
unter 12 Jahren nicht empfohlen.
Auch wenn nicht bekannt ist, dass Pollival® Augentropfen durch
andere Arzneimittel beeinträchtigt werden, informieren Sie Ihren
Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, bzw.
kürzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen
andere Arzneimittel anzuwenden.

Schwangerschaft

Wenn Sie schwanger sind, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Stillzeit

Wenn Sie stillen, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

 

Nebenwirkungen

Häufig: Leichte Reizerscheinungen (Brennen, Jucken, Tränen) am Auge nach dem Einträufeln von Pollival® Augentropfen, die aber rasch vorbeigehen.
Gelegentlich: Ein bitterer Geschmack im Mund, der schnell wieder verschwindet,
wenn Sie ein alkoholfreies Getränk zu sich nehmen.
Sehr selten: Eine allergische Reaktion (zum Beispiel Hautausschlag und Juckreiz).

Meldung des Verdachts auf Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt
oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser
Packungsbeilage angegeben sind.
Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem
Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte,
Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3,
D-53175 Bonn, Webseite: www.bfarm.de anzeigen.
Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass
mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Wechselwirkungen

Auch wenn nicht bekannt ist, dass Pollival® Augentropfen durch
andere Arzneimittel beeinträchtigt werden, informieren Sie Ihren
Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, bzw.
kürzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen
andere Arzneimittel anzuwenden.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie Pollival®
Augentropfen anwenden,
- wenn Sie sich nicht sicher sind, dass die Augenerkrankung durch
eine Allergie hervorgerufen wurde. Insbesondere wenn nur ein Auge
betroffen ist; wenn Ihre Sehleistung beeinträchtigt ist; wenn das
Auge schmerzt und Sie keinerlei Symptome an der Nase haben,
liegt eher eine Infektion als eine Allergie vor.
- wenn sich die Symptome verschlechtern oder länger als 48 Stunden trotz der Anwendung von Pollival® Augentropfen ohne bemerkenswerte Verbesserung bestehen bleiben.
- wenn Sie Kontaktlinsen tragen.

Dosierung

Die empfohlene Dosis beträgt:
Augenerkrankungen bedingt durch Heuschnupfen (saisonale allergische Bindehautentzündung):
• Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab 4 Jahren:
Die übliche Dosis ist morgens und abends ein Tropfen in jedes
Auge.
Falls Sie Kontakt mit Blüten-Pollen erwarten, können Sie die übliche
Pollival®-Dosis vorbeugend anwenden, bevor Sie das Haus verlassen.
Augenerkrankungen bedingt durch Allergien (Nicht-saisonale (ganzjährige) allergische Bindehautentzündung):
• Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab 12 Jahren:
Die übliche Dosis ist morgens und abends ein Tropfen in jedes
Auge.
Sollten Sie starke Beschwerden haben, kann Ihr Arzt die Dosis auch
auf bis zu viermal täglich einen Tropfen in jedes Auge erhöhen.
Eine Linderung der Symptome der allergischen Konjunktivitis sollte
nach 15-30 Minuten einsetzen.

Hersteller:

URSAPHARM, Industriestraße 35, 66129 Saarbrücken, Deutschland,
Tel.: +49 (0)6805 92 92-0
Fax: +49 (0) 6805 92 92-88
Email: info@ursapharm.de

Gemeinsam mit uns auf Erfolgskurs.


Linda Partner

Meine LINDA Apotheke
Hier geht's lang!