Sidroga Blasen-Nieren-Spültee
Harnwegsbeschwerden

Sidroga Blasen-Nieren-Spültee

Tee
20x2g
PZN: 10109198

Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Durchspülung der ableitenden Harnwege als unterstützende Behandlung bei leichteren Harnwegsbeschwerden und zur Verminderung der Ablagerung von Nierengrieß.


Wirkstoff:

Birkenblätter, Orthosiphonblätter, Goldrutenkraut


Zusammensetzung:

1 Filterbeutel enthält:

Wirkstoffe:

  • 0,6 g Birkenblätter, geschnitten,
  • 0,6 g Orthosiphonblätter, geschnitten
  • 0,5 g Goldrutenkraut, geschnitten.

Sonstige Bestandteile:

  • Bitterer Fenchel, geschnitten,
  • Brennnesselblätter, geschnitten,
  • Pfefferminzblätter, geschnitten

Sonstige Bestandteile:
  • Bitterer Fenchel, geschnitten,
  • Brennnesselblätter, geschnitten,
  • Pfefferminzblätter, geschnitten

Rechtlicher Hinweis:

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Anwendung

Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Durchspülung der ableitenden Harnwege als unterstützende Behandlung bei leichteren Harnwegsbeschwerden und zur Verminderung der Ablagerung von Nierengrieß.

Art der Anwendung

Zum Trinken nach Bereitung eines Teeaufgusses. 

1 Filterbeutel Sidroga Blasen-Nieren-Spültee wird mit ca. 150 ml siedendem Wasser übergossen und 15 Minuten ziehen gelassen. Den Beutel danach schwach ausdrücken und herausnehmen.

Dauer der Anwendung

Erwachsene trinken 3- bis 4 mal täglich 1 Tasse Tee à 1 Filterbeutel.

Schwangerschaft

Zur Anwendung in Schwangerschaft und Stillzeit liegen keine ausreichende Untersuchungen vor. Die Anwednung in der Schwangerschaft und Stillzeit wird daher nicht empfohlen

Stillzeit

Zur Anwendung in Schwangerschaft und Stillzeit liegen keine ausreichende Untersuchungen vor. Die Anwednung in der Schwangerschaft und Stillzeit wird daher nicht empfohlen

Nebenwirkungen

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel  Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

So können Magen-Darm-Beschwerden wie Übelkeit und Erbrechen auftreten. Ferner können allergische Reaktionen wie Juckreiz, Hautausschlag, Nesselsucht (Urtikaria) und allergische Nasenschleimhautentzündung (Rhinitis) auftreten.

Die Häufigkeit dieser Nebenwirkungen ist nicht bekannt

Meldung des Verdachts auf Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Sidroga Blasen-Nieren-Spültee darf nicht angewendet werden, ...

  • wenn sie allergisch gegen Birken bzw. Birkenpollen, Goldrute oder andere Korbblütler, Orthosiphon, oder einen der anderen genannten Bestandteile sind.
  • wenn eine reduzierte Flüssigkeitsaufnahme empfohlen ist. Dies kann z.B. bei schweren Herz- oder Nierenleiden sein.
  • bei Wasseransammlungen (Ödeme) infolge eingeschränkter Herz- und Nierentätigkeiten.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung...

  • wenn sich die Beschwerden verschlimmern, länger als 5 Tage andauern oder periodisch wiederkehren.
  • bei Blut im Urin, erschwerter und schmerzhafter Blasenentleerung (Dysurie),
  • Krämpen oder bei Fieber.

Hersteller:

Sidroga GfGmbH,

56119 Bad Ems.

letzte Aktualisierung am  19.07.2022 - 11:08 Uhr

Gemeinsam mit uns auf Erfolgskurs.


Linda Partner

Meine LINDA Apotheke