Vomex A® Dragees
Übelkeit

Vomex A® Dragees

Tabletten
20 St
PZN: 04274616

Gar nicht übel: Vomex A® Dragees

 

Zur Prophylaxe und symptomatischen Therapie von Übelkeit und Erbrechen unterschiedlicher Genese, insbesondere von Kinetosen. Hinweis: Dimenhydrinat ist zur alleinigen Behandlung von Zytostatika-induzierter Übelkeit und Erbrechen nicht geeignet. Eine Reiseapotheke sollte in jedem Urlaub dabei sein. Denn oft ist es im Ausland nicht so einfach, die gewünschten Arzneimittel zu bekommen. Entweder ist keine Apotheke in der Nähe, das Medikament ist nicht vorrätig oder schlicht im Reiseland nicht zugelassen. Wenn eine Neigung zur Reise- oder Seekrankheit bekannt ist, ist es sogar sehr zu empfehlen, vorsorglich Vomex A® Dragees einzunehmen, damit die Beschwerden erst gar nicht entstehen. Vomex A® Dragees sollte dann 30–60 Minuten vor Reiseantritt genommen werden. Mehr Informationen zu den Vomex A® Produkten erhalten Sie auch im Internet unter www.vomex.de


Wirkstoff:

Dimenhydrinat


Zusammensetzung:

1 Dragee enthält 50 mg Dimenhydrinat.


Sonstige Bestandteile:

Calciumcarbonat, Carboxymethylstärke-Natrium (Typ A), Glucose-Sirup, arab. Gummi, Lactose-Monohydrat, Macrogol (6000), Magnesiumstearat, mikrokrist. Cellulose, Gelborange S, Ponceau 4R, Azorubin, Sucrose, hochdisp. Siliciumdioxid, Talkum, Titandioxid, weißer Ton, Montanglycolwachs.


Rechtlicher Hinweis:

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Warnhinweise:

Enthält Lactose, Sucrose, Glucose, Gelborange S, Ponceau 4R, Azorubin.


Anwendung

Zur Prophylaxe u. symptomatischen Therapie v. Übelkeit u. Erbrechen unterschiedl. Genese, insbes. v. Kinetosen. Hinweis: Dimenhydrinat ist zur alleinigen Behandlung v. Zytostatika-induzierter Übelkeit u. Erbrechen nicht geeignet.

Hinweis

Glutenfrei

Gegenanzeigen

Überempfindlichkeit gegen d. Wirkstoff, andere Antihistaminika, Gelborange S, Ponceau 4R, Azorubin od. einen d. sonst. Bestandt., akuter Asthma-Anfall, Engwinkelglaukom,

Phäochromozytom, Porphyrie, Prostatahyperplasie mit Restharnbildung, Krampfanfällen (Epilepsie, Eklampsie). Anwendung unter besonderer Vorsicht bei: eingeschränkter

Leberfunktion, Herzrhythmusstörungen, Hypokaliämie, Hypomagnesiämie, Bradykardie, angeborenem langen QT-Syndrom od. klinisch signifikanten kardialen Störungen

(insbes. koronare Herzkrankheit, Erregungsleitungsstörungen, Arrhythmien), Anwendung v. Arzneimitteln, d. QT-Intervall verlängern od. zu einer Hypokaliämie führen,

chron. Atembeschwerden, Asthma, Pylorusstenose.

Nebenwirkungen

Sehr häufig: Somnolenz, Benommenheit, Schwindelgefühl, Muskelschwäche. Häufig: anticholin. Begleiterscheinungen, Magen-Darm-Beschwerden, Stimmungsschwankungen, paradoxe Reaktionen (wie Unruhe, Erregung, Schlaflosigkeit, Angstzustände, Zittern), allergische Hautreaktionen, Lichtempfindlichkeit d. Haut, cholestat. Ikterus. Häufigkeit nicht bekannt: Blutzellschäden, Schlafstörungen, Medikamentenabhängigkeit

Hersteller:

Klinge Pharma GmbH,

83607 Holzkirchen

Gemeinsam mit uns auf Erfolgskurs.


Linda Partner

Meine LINDA Apotheke
Hier geht's lang!