Alle sind überwältigt.

Der große LINDA Apotheken Spendenmarathon zur Corona-Maskenabgabe ist beendet. Insgesamt haben die LINDA Apotheken 75.127 € gesammelt – und spenden diesen Betrag an den Bundesverband Kinderhospiz e. V.

 

Die Scheckübergabe fand am vergangenen Dienstag in Köln statt. Per Toussaint, Sprecher des Bundesverbands, nahm den symbolischen Scheck entgegen. Überreicht wurde er von Gabriela Hame-Fischer, Präsidentin des Muttervereins der LINDA Apotheken.

 

„Ich bin überwältigt, was die LINDA Apotheken an uns gespendet haben. In dieser schwierigen Zeit haben Sie Ihre Herzen geöffnet und etwas Gutes für schwerkranke Kinder getan. Im Namen des Bundesverbands Kinderhospiz e. V. sage ich Ihnen von ganzem Herzen vielen lieben Dank für Ihre Unterstützung“, so Toussaint.

 

Apotheken spendeten pro eingelöstem Berechtigungsschein

„Für uns Apotheker*innen war es wichtig, in dieser seltsamen Corona-Zeit ein Zeichen für mehr Solidarität und Menschlichkeit zu setzen“, sagte Hame-Fischer.

Unter dem Motto „Schützen. Spenden. Helfen.“ sammelten LINDA Apotheken im ganzen Land Spenden aus den FFP2-Maskenverkäufen. Für jeden eingelösten Berechtigungsschein überwiesen die Apotheken einen Betrag ihrer Wahl auf ein eigens dafür eingerichtetes Spendenkonto.

Mehr über den Bundesverband Kinderhospiz e. V. erfahren Sie hier.

 

 

WER GmbH spendet zusätzlich 100.000 OP-Masken

Die WER GmbH, ein enger Werbemittel- und Logistikpartner von LINDA, beteiligte sich mit einer Spende. Insgesamt 100.000 medizinische OP-Masken steuerte WER bei. Der Bedarf an Gesichtsmasken ist in den Kinderhospizeinrichtungen enorm hoch, weil dort besonders strenge Corona-Hygienebestimmungen gelten.

Gemeinsam mit uns auf Erfolgskurs.


Linda Partner

Meine LINDA Apotheke
Hier geht's lang!