Allergodil akut Duo
Heuschnupfen, Allergie

Allergodil akut Duo

Augentropfen, Nasenspray
Nasenspray: 10 ml; Augentropfen: 4 ml
PZN: 00694793

Heuschnupfen?  Allergodil Nasenspray ist innerhalb von 15 Minuten wirksam. Allergodil Augentropfen sind ab 10 Minuten wirksam. Eine schnelle Wirkung bedeutet, dass Sie Allergodil anwenden können, sobald Sie das erste Jucken in Ihrer Nase oder Kribbeln in den Augen verspüren. Allergodil wirkt auch nach bis zu 12 Stunden noch, sodass Sie bei zweimal täglicher Anwendung Tag und Nacht gegen Symptome geschützt sind. Sie können Allergodil morgens als erstes anwenden und sich sicher sein, dass es den ganzen Tag über für Sie da ist, um Ihre Heuschnupfen-Symptome zu bekämpfen. Sie können es auch am frühen Abend erneut anwenden, um sicherzustellen, dass Sie Ihre Symptome auch nachts nicht stören.


Wirkstoff:

Azelastinhydrochlorid


Zusammensetzung:

Augentropfen:

  • Arzneilich wirksamer Bestandteil:1 ml Lösung enthält 0,5 mg Azelastinhydrochlorid.
  • Sonstige Bestandteile: Benzalkoniumchlorid (Konservierungsmittel), Natriumedetat, Hypromellose 4000, Sorbitol-Lösung 70 %, Natriumhydroxid-Lösung 4 % und Wasser für Injektionszwecke.

 

Nasenspray:

  • Arzneilich wirksamer Bestandteil: 1 Sprühstoß zu 0,14 ml enthält 0,14 mg Azelastinhydrochlorid.
  • Sonstige Bestandteile: Natriumedetat, Hypromellose 4000, Natriummonohydrogenphosphat-Dodecahydrat, Citronensäure,Natriumchlorid, gereinigtes Wasser.

Sonstige Bestandteile:

Augentropfen: Benzalkoniumchlorid (Konservierungsmittel), Natriumedetat, Hypromellose 4000, Sorbitol-Lösung 70 %, Natriumhydroxid-Lösung 4 % und Wasser für Injektionszwecke.
Nasenspray: Natriumedetat, Hypromellose 4000, Natriummonohydrogenphosphat-Dodecahydrat, Citronensäure,Natriumchlorid, gereinigtes Wasser


Anwendung

Zur symptomatischen Behandlung von saisonaler allergischer Rhinokonjunktivitis (z.B. Heuschnupfen in Kombination mit allergischer Bindehautentzündung) bei Patienten ab 6 Jahren.

Art der Anwendung

1-2 mal täglich 1 Sprühstoss pro Nasenloch bzw. 1 Tropfen pro Auge.

Dauer der Anwendung

Sie sollten auch nach dem Abklingen der Beschwerden die Behandlung mit Allergodil akut Duo so lange fortführen, wie Sie den allergieauslösenden Substanzen (z. B. Pollen, ausgesetzt sind. Allergodil akut Duo kann bis zum Abklingen der Beschwerden angewendet werden. Die Dauer der Anwendung richtet sich nach Art, Schwere und Verlauf der Beschwerden. Das Nasenspray ist zur Langzeitbehandlung geeignet. Die Augentropfen sollen ohne Rücksprache mit dem Arzt nicht länger als 6 Wochen ununterbrochen angewendet werden.

Die Haltbarkeit der Flaschen nach Anbruch ist zu beachten.

Schwangerschaft

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft:
Zu einer Anwendung von Azelastinhydrochlorid in der Schwangerschaft liegen unzureichende Erfahrungen vor. Daher sollte Allergodil akut Duo in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft vorsichtshalber nicht angewendet werden. Im zweiten und dritten Schwangerschaftsdrittel darf Allergodil akut Duo nur dann angewendet werden, wenn es unbedingt erforderlich ist und eine ärztliche Kontrolle erfolgt.

Stillzeit

Da der Wirkstoff in geringem Ausmaß in die Muttermilch ausgeschieden wird, sollte Allergodil akut Duo während der Stillzeit nicht angewendet werden.

Nebenwirkungen

Augentropfen:

  • Häufig: Leichte Reizerscheinungen am Auge (z. B. Brennen, Jucken, Tränen)
  • Gelegentlich: Leicht bitterer, substanzeigener Geschmack
  • Sehr selten: Allergische Reaktionen

 

Nasenspray:

  • Häufig: Bitterer Geschmack meist aufgrund unsachgemäßer Anwendung (zurückgeneigtem Kopf, s. Dosierungsanleitung), der zuweilen Übelkeit verursachen kann
  • Gelegentlich: Reizung der bereits entzündlich veränderten Nasenschleimhaut (Brennen, Kribbeln), Niesen, Nasenbluten.
  • Selten: Übelkeit
  • Sehr selten: Überempfindlichkeitsreaktionen, Hautausschlag, Juckreiz, Nesselsucht, Abgeschlagenheit (Mattigkeit, Erschöpfung), Somnolenz (Benommenheit, Schläfrigkeit), Schwindeloder Schwächegefühl, die auch durch das Krankheitsgeschehen selbst bedingt sein können.

Meldung des Verdachts auf Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte,

Abt. Pharmakovigilanz,
Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3,
D-53175 Bonn,
Webseite: www.bfarm.de

anzeigen.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bisher nicht beobachtet worden.

Die gleichzeitige Anwendung von Allergodil akut Duo mit anderen Antihistaminika und/oder zentral wirksamen Arzneimitteln sollte nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt erfolgen.

Dosierung

Behandlung und Vorbeugung von Symptomen saisonaler allergisch bedingter Beschwerden der Augen:

Augentropfen:

  • Zur Anwendung am Auge.
  • Die empfohlene Dosis beträgt: 2 x täglich (morgens und abends) je 1 Tropfen in jedes Auge.
  • Bei starkenBeschwerden kann diese Dosis bis auf 4 x täglich je 1 Tropfen pro Auge erhöht werden.
  • An Tagen mit starker Allergenbelastung sollten die Augentropfen bereits morgens nach dem Aufstehenangewendet werden.

 

Symptomatische Behandlung von Heuschnupfen:
Nasenspray:

  • Nasale Anwendung.
  • Die empfohlene Dosis:beträgt 2 x täglich (morgens und abends) je 1 Sprühstoß pro Nasenloch.

 

Für Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab 6 Jahren gilt die gleiche Dosierung

Hersteller:


Pharmazeutischer Unternehmer
MEDA Pharma GmbH & Co. KG
Benzstraße 1
61352 Bad Homburg

Hersteller
MEDA Pharma GmbH & Co. KG
Benzstraße 1
61352 Bad Homburg

oder


Mylan Germany GmbH
Zweigniederlassung Bad Homburg v. d. Höhe
Benzstraße 1
61352 Bad Homburg v. d. Höhe

letzte Aktualisierung am  15.02.2022 - 13:08 Uhr

Gemeinsam mit uns auf Erfolgskurs.


Linda Partner

Meine LINDA Apotheke