elmex gelèe
Zahngesundheit

elmex gelèe

Gelée
25 g
PZN: 03120822

8x höhere* Fluoridkonzentration - um beginnende Karies rückgängig zu machen.**

 

  • Zur Kariesprophylaxe
  • Mit hochkonzentriertem Aminfluorid
  • Remineralisiert Initialkaries
  • Behandlung überempfindlicher Zahnhälse
  • Stärkt den Zahnschmelz

 

*vs. herkömmliche Fluorid-Zahnpasta für die tägliche Anwendung mit 1.450 ppm Fluorid.
**elmex gelée unterstützt die Behandlung der Inititalkaries


Wirkstoff:

Mit hochkonzentriertem Aminfluorid: 12.500 ppm Fluorid, davon 2.500 ppm Fluorid aus Aminfluorid


Zusammensetzung:

elmex® gelée. Zusammensetzung: 100 g elmex® gelée enthalten: Aminfluoride Dectaflur 0,287 g, Olaflur 3,032 g, Natriumfluorid 2,210 g (Fluoridgehalt 1,25 %), gereinigtes Wasser, Propylenglycol, Hyetellose, Saccharin, Apfel-Aroma, Pfefferminz-Aroma, Krauseminzöl, Menthon-Aroma.


Sonstige Bestandteile:

elmex® gelée. Zusammensetzung: 100 g elmex® gelée enthalten: Aminfluoride Dectaflur 0,287 g, Olaflur 3,032 g, Natriumfluorid 2,210 g (Fluoridgehalt 1,25 %), gereinigtes Wasser, Propylenglycol, Hyetellose, Saccharin, Apfel-Aroma, Pfefferminz-Aroma, Krauseminzöl, Menthon-Aroma.


Warnhinweise:

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Nach dem Öffnen ist das Arzneimittel 20 Monate bis höchstens zum Ablauf des Verfallsdatums haltbar.


 

 

 


Anwendung

Prophylaxe

Zur Kariesprophylaxe, insbesondere bei Kindern, Jugendlichen sowie Patienten mit Zahnspangen, anderen orthodontischen Apparaten und Teilprothesen

 

Therapie

Zur Unterstützung der Behandlung der Initialkaries; zur Behandlung überempfindlicher Zahnhälse.

Art der Anwendung

Anwendung zuhause ab dem vollendeten 6. Lebensjahr wie in der Packungsbeilage beschrieben. Falls nicht anders verordnet gilt für Erwachsene und Kinder: Einmal wöchentlich etwa 1 cm elmex® gelée auf die Zahnbürste auftragen und die Zähne bürsten. Nach 2 bis 3 Minuten ausspülen. Die Gesamtzeit der Anwendung (Putz- und Einwirkzeit) darf 5 Minuten nicht überschreiten.

 

Am besten abends vor dem Schlafengehen anwenden. Zur gezielten Behandlung überempfindlicher Zahnhälse ist elmex® gelée auf die betroffenen Flächen aufzubringen. elmex® gelée soll erst angewendet werden, wenn das Ausspucken des Schaums beherrscht wird.

Dauer der Anwendung

1x wöchentlich

Nebenwirkungen

Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes (sehr selten): – Exfoliation der Mundschleimhaut. – Gingivitis, Stomatitis, Rötung, Brennen oder Pruritus im Mund, Gefühllosigkeit, Geschmacksstörungen, Mundtrockenheit, Schwellung, Ödem. – oberflächliche Erosion an der Mundschleimhaut (Ulkus, Blasen). – Übelkeit oder Erbrechen. Erkrankungen des Immunsystems (sehr selten): Überempfindlichkeitsreaktionen. Bei entsprechend sensibilisierten Patienten können durch Pfefferminz-Aroma und Krauseminzöl. Überempfindlichkeitsreaktionen (einschließlich Atemnot) ausgelöst werden.

Meldung des Verdachts auf Nebenwirkungen

sehr selten: Exfoliation der Mundschleimhaut, Gingivitis, Stomatitis, Rötung, Brennen oder Pruritus im Mund, Gefühllosigkeit, Geschmacksstörungen, Mundtrockenheit, Schwellung, Ödem, oberflächliche Erosion an der Mundschleimhaut (Ulkus, Blasen), Übelkeit oder Erbrechen, Überempfindlichkeitsreaktionen.Bei entsprechend sensibilisierten Patienten können durch Pfefferminzaroma und Krauseminzöl Überempfindlichkeitsreaktionen (einschließlich Atemnot) ausgelöst werden. Die Gesamtzeit der Anwendung (Putz- und Einwirkzeit) darf 5 Minuten nicht überschreiten.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Nach dem Öffnen ist das Arzneimittel 20 Monate bis höchstens zum Ablauf des Verfallsdatums haltbar.

Dosierung

Einmal wöchentlich etwa 1 cm elmex® gelée auf die Zahnbürste auftragen und die Zähne bürsten.

Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes

Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes (sehr selten): – Exfoliation der Mundschleimhaut. – Gingivitis, Stomatitis, Rötung, Brennen oder Pruritus im Mund, Gefühllosigkeit, Geschmacksstörungen, Mundtrockenheit, Schwellung, Ödem. – oberflächliche Erosion an der Mundschleimhaut (Ulkus, Blasen). – Übelkeit oder Erbrechen.

Erkrankungen des Immunsystems

Erkrankungen des Immunsystems (sehr selten): Überempfindlichkeitsreaktionen. Bei entsprechend sensibilisierten Patienten können durch Pfefferminz-Aroma und Krauseminzöl. Überempfindlichkeitsreaktionen (einschließlich Atemnot) ausgelöst werden.

Hersteller:

Hersteller

CP GABA GmbH

Beim Strohhause 17

20097 Hamburg

 

https://www.colgatepalmolive.de/

https://www.cpgabaprofessional.de/

https://www.elmex.de/

cpgaba@gaba.com

0800-725 6654

letzte Aktualisierung am  21.05.2024 - 11:57 Uhr
Meine LINDA Apotheke